Ihr Starkes Team

Für Landtechnik

Pflegearbeiten mit dem KVERNELAND FHP Plus 250 und KVERNELAND FRD 280 Mulcher!

Von den 2.000 Hektar Ackerland, die von Manager Rob Fox und seinem Team bewirtschaftet werden, sind weitere 1.500 Hektar mit Gras und Wildblumen bepflanzt, die jedes Jahr gepflegt werden müssen.

„Wir ziehen einen Schlegelmulcher einem Sichelmäher mit horizontalen Messern vor”, erklärt Rob. „Das Ergebnis ist viel besser - das Schnittgut wird zerkleinert und in Kombination mit einem Frontmähwerk wird nichts überfahren, bevor es gemulcht wird.” Der in Woodhall Park ansässige Landwirt, der von der Great Gobions Farm in Großbritannien aus arbeitet, meint, dass die Anforderungen des Betriebs an das Schlegelmähen jetzt von zwei Kverneland-Maschinen erfüllt werden, die von Tuckwells geliefert wurden. Der John Deere 6155R sei dafür ideal, da alle hydraulischen Steuerungen und die Seitenverschiebung über den Command Pro Joystick gesteuert werden können, was die Bedienung vereinfacht, die hydraulische Verschiebung ermöglicht und die Gesamtarbeitsbreite von 5,30 m voll ausnutzt.  

„Vor kurzem haben wir unseren alten Schlegelmulcher durch einen Kverneland FHP Plus 250 Heckmulcher und einen Kverneland FRD 280 Frontmulcher ersetzt”, sagt er. „Diese Maschinen zerkleinern das Schnittgut und verteilen es gleichmäßig auf der Fläche, anstatt große Mengen ungleichmäßig zu verteilen. Ein feines Schnittbild fördert auch das schnellere Wachstum unserer Wildblumenbeete.” Ein Vorteil des versetzten Heckmähers ist die Möglichkeit, den Rotor vertikal zu schwenken, um bei Bedarf den unteren Teil der Hecke zu kürzen, und auch horizontal zu schwenken, um Grabenböschungen zu mähen. „Es ist eine vielseitige und flexible Lösung und keine Spezialmaschine”, fügt Rob hinzu. "Es sind gut durchdachte Maschinen, die uns bei unserem derzeitigen Arbeitsaufkommen fünf bis acht Jahre lang dienen sollten.”  

„Wenn der erste Satz Schlegelmesser verschlissen ist, wird es das Ziel sein, Schlegelmesser einzubauen, die einen noch feineren Schnitt erzielen”, sagt er.

Quelle: KVERNELAND